RSS

Avignon-Aix en Provence

Auch in Avignon hatte ich einen Tag Pause eingelegt. Den nutzte ich, um mit dem Audioguide durch den Päpste-Palast zu schlendern, was recht interessant war. Die beiden Nächte habe ich im “Pop Hostel” übernachtet. Seine Lage in einem historischen Gebäude mitten in der Altstadt ist kaum zu übertreffen.

Meine Route führte heute nach Osten, statt, wie seit Lyon, nach Süden und wand sich durch die schöne Landschaft der Provence. Einen Teil folgte die Route dem offiziellen “Luberon” Rad-Rundweg, den ich, von dem her was ich davon gesehen habe, sehr empfehlen kann.

Bei Mallemort überquerte ich den Fluss “Durance” (der bei Avignon in die Rhone mündet) auf einer Brücke. Gleich daneben stand noch die gesperrte alte, vor sich hin gammelnde Brücke (siehe Foto).

Aix en Provence ist grösser, als ich mir vorgestellt hatte. Ausserdem hat seine Altstadt eine extrem grosse Restaurant- und Bardichte. Die Lokale waren zu einem sehr grossen Teil mit jungen Leuten gefüllt. Liegt wohl daran, dass Aix en Provence eine Studentenstadt ist.