RSS

Mantova-Palazzolo sull'Oglio

Um mal einen Kontrast zu den täglich wechselnden, mittelgrossen Städten zu haben, war mein heutiges Ziel eine Kleinstadt nahe Bergamo. Die heutige Route hatte ich ohne grossen Aufwand geplant, indem ich ohne manuelle Anpassungen dem Vorschlag von Ridewithgps.com folgte. Zwar würde ich auf einigen Staats- und grösseren Provinzstrassen fahren müssen, aber es war Sonntag und da musste man nicht viele Lastwagen befürchten.

Bei Hochnebel fuhr ich los und fand mich damit ab, dass es, angesichts des Wetters und der Wahl der Route, heute einfach nur die 97km abzuspulen galt. Wenigstens lag die Stadt Brescia auf dem Weg und ich nahm mir vor, dort was zu Mittag zu essen, wenn auch nur verspätet.

Alles lief wie geplant, ein paar Kilometer vor Brescia kamen durch den Hochnebel, der sich in der Zwischenzeit etwas gelichtet hatte, nicht nur die Sonne, sondern auch die ersten Ausläufer der Alpen in Sicht. Wenn ich nicht auf dem Velo gesessen hätte, wäre ich vor Freude in die Luft gesprungen. So begnügte ich mich damit, freudig die Alpen zu begrüssen. Nach drei Tagen Poebene, meist im Nebel, hatte ich genug und war gerne bereit, kommende Steigungen bewältigen zu müssen und im Gegenzug eine abwechslungsreichere Landschaft mit Sonnenschein zu erhalten. Ausserdem verhiess der Anblick der Alpen eine baldige Ankunft in der Heimat.